Innere Medizin (Allgemein)

Fachärzte der inneren Medizin (auch Internisten) befassen sich mit der Vorbeugung, der Erkennung, der konservativen und interventionellen Behandlung, der Wiederherstellung und der Nachsorge von Gesundheitsstörungen und Erkrankungen des Herzens und des Kreislaufs (Kardiologie), des Blutes und der blutbildenden Organe (Hämatologie), des Immunsystems (Immunologie), des Gefäßsystems (Angiologie), des Stoffwechsels und der inneren Sekretion (Endokrinologie und Diabetologie), des Stütz- und Bindegewebes (Rheumatologie), der Atmungsorgane (Pneumologie), der Verdauungsorgane (Gastroenterologie und Hepatologie) und der Nieren (Nephrologie).

Innere Medizin Untersuchung Arzt

Ferner gehören die Erkennung, die Behandlung und die Nachsorge von Infektionskrankheiten (Infektiologie und Tropenmedizin), Vergiftungen (Klinische Toxikologie), soliden Tumoren und hämatologischen Neoplasien (Onkologie) sowie die Überwachung und Therapie von Schwerstkranken (Internistische Intensivmedizin) zum Aufgabenbereich der Internisten.

Prozente und Quoten: Arteriosklerose und Chronische Durchblutunsstörung am Herzen

352 festgestellt Behandlungsfehler unter 1.431 überprüften Behandlungsfehlervorwürfen des Fachbereichs Innere Medizin entsprechen einer Gesamtfehlerquote von 24,6%. Die häufigsten fehlerbehafteten Maßnahmen waren im Jahr 2014 im Rahmen der Behandlung von Arteriosklerose (ca. 7% aller Fehler der Inneren Medizin) und Chronischer Durchblutungsstörung am Herzen (>6% aller Fehler der Inneren Medizin) aufgetreten.

 

In der nachfolgenden Tabelle sind zwei Beispiele für Fehlerquoten hinsichtlich bestimmter Behandlungsanlässe der Inneren Medizin aufgelistet. Die jeweilige Fehlerquote ergibt sich aus dem Verhältnis zwischen der Anzahl der Fälle bzw. der Behandlungsfehlervorwürfe, die zu einem bestimmten Behandlungsanlass vorgebracht wurden, und der Anzahl der zu diesem Behandlungsanlass festgestellten Behandlungsfehler.

Bezeichnung

Fälle

festgestellte Fehler

Fehlerquote

Chronische Durchblutungsstörung am Herzen

139

23

16,5%

Arteriosklerose (Arterienverkalkung)

119

25

21%

Quelle: Jahresstatistik 2014 der MDK-Gemeinschaft

Aktuelle Urteile aus dem Bereich Innere Medizin

News

  • Behandlungsfehler-Schadensersatz-Tabelle – Das steht Ihnen zu!

    Eine Behandlungsfehler-Schadensersatz-Tabelle, aus der hervorgeht, in welchem Fall Sie wie viel Schadensersatz erhalten können, gibt es in dieser Form nicht. Denn Ihr Anspruch auf Schadensersatz richtet sich danach, wie hoch die Ihnen entstandenen finanziellen Schäden tatsächlich sind. ...

  • Behandlungsfehler – Multiresistente Keime

    Neben den Diagnose- und Operationsfehlern ist die Missachtung von Hygienestandards eine weitere Gruppe der Behandlungsfehler. Auch hier gilt unverändert: wer Opfer eines Behandlungsfehlers wird, hat ein Recht auf Entschädigung und kann seinen Arzt auf Schmerzensgeld und/oder Schadensersatz verklagen.Im Folgenden lesen Sie, in welchem Fall eine solcher Behandlungsfehler vorliegt und wann die Möglichkeit besteht Schadensersatz bzw. Schmerzensgeld vom Krankenhaus zu fordern....