Schmerzensgeldansprüche

Ob ein Patient, der nachweislich Opfer eines Behandlungsfehlers wurde, Anspruch auf Schmerzensgeld hat, ist abhängig davon, ob er die Kausalität zwischen Behandlungsfehler und Schaden beweisen kann. Der Patient muss also den Beweis dafür liefern, dass der körperliche oder seelische Schaden durch den Behandlungsfehlers verursacht wurde.

Höhe des Schmerzensgeldes

Dass Personen für den Fall eines körperlichen oder seelischen Schadens einen Anspruch auf Ersatzleistungen in Form von Schadensersatz und Schmerzensgeld haben, ist gesetzlich geregelt. In welcher Höhe sie diesen Anspruch haben, ist dagegen vom Gesetzgeber nicht festgelegt worden. Die genaue Prüfung und Bestimmung der Höhe von Schadensersatz und Schmerzensgeld übernimmt in jedem streitigen Einzelfall das angerufene Gericht. Das Gericht berücksichtigt bei der Festlegung der Höhe der Ansprüche u. a. wie lange und wie intensiv der Geschädigte Schmerzen erlitten hat sowie welche negativen Auswirkungen der Schaden auf das Alltags- und/oder Berufsleben des Betroffenen hatte, hat oder noch haben wird. Eine Vorstellung davon, in welcher Höhe Gerichte Schmerzensgelder für bestimmte körperliche oder seelische Schäden u. a. bestimmen, zeigen unsere Schmerzensgeldtabellen.

Übersicht

News

  • Behandlungsfehler-Schadensersatz-Tabelle – Das steht Ihnen zu!

    Eine Behandlungsfehler-Schadensersatz-Tabelle, aus der hervorgeht, in welchem Fall Sie wie viel Schadensersatz erhalten können, gibt es in dieser Form nicht. Denn Ihr Anspruch auf Schadensersatz richtet sich danach, wie hoch die Ihnen entstandenen finanziellen Schäden tatsächlich sind. ...

Aktuelle Urteile zu Schmerzensgeldansprüchen

Wünschen Sie eine kostenlose Ersteinschätzung Ihres Falles?
Füllen Sie bitte unseren Patientenfragebogen aus, damit wir uns ein Bild machen können.